4.3.1 Die Finnenoutline

Die gängigen Umrisse lassen sich häufig von Trapezform, Dreiecksform und Ellipsenform ableiten. Zusätzlich haben sich sehr stark gekurvte Formen (die auch von der Ellipse ableitbar sind) für Wave- und Freeridefinnen als günstig erwiesen.

ABBILDUNG 18: Die Outline in ihren geometrischen Grundformen

Blackdiamonds_theory_19

Sehr selten entspricht ein Finnenumriss genau einer dieser Grundformen. Üblicherweise findet man davon ableitbare Mischformen, die dann speziellen Anforderungen entsprechen sollen.

ABBILDUNG 19: Die Umrisskennwerte

Blackdiamonds_theory_20

T Tiefgang

Sm mittlere Profilsehnenlänge

Ss Profilsehnenlänge an der Finnenspitze

Sw Profilsehnenlänge an der Finnenwurzel

T/Sm Seitenverhältnis

Ss/Sw Zuspitzung