5.1 Gefräste Finnen

Gefräste Finnen können vom Hersteller schnell und kostengünstig hergestellt werden. Änderungen des Finnenprofils und der Outline können am Computer geplant und über die Fräse verwirklicht werden. Damit kann aktuellen Trends rasch gefolgt werden.

Die Vorteile für den Fahrer sollten im niedrigeren Preis, in der großen Formenauswahl und in etwas höherer Robustheit gegenüber Beschädigungen liegen. Manöverorientierte Finnen werden bevorzugt in dieser Bauweise hergestellt.

Diese Herstellungstechnik führt jedoch auch zu einer Reihe von Nachteilen, die bei zunehmender Länge der Finne immer mehr ins Gewicht fallen. Verpresste Gewebeplatten sind schwer. Dies ergibt ein relativ hohes Finnengewicht. Weiters reagieren Finnen aus Glasfasermaterial eher träge wegen der geringeren Rückstellgeschwindigkeit. Versucht man bei einer gefrästen Finne ein ideales Twist-Flexverhalten zu erreichen, so kann dies auf Kosten des idealen Profils gehen und umgekehrt, will man ein ideales Profil erhalten, lässt sich diese Forderung meist nicht mit dem gewünschten Biegeverhalten koordinieren. Man muss also einen stärkeren Kompromiss eingehen.